Pfad/Path D-Grid GmbH / Ressourcen / UNI-WUP / 

Bergische Universität Wuppertal

Allgemeine Informationen

Die Bergische Universität Wuppertal stellt im Rahmen des vom BMBF geförderten D-Grid Projekts Virtuellen Organisationen sowohl Compute als auch Storage Ressourcen zur Verfügung. Genauere Informationen zu den einzelnen Ressourcen sowie zu den Ansprechpartnern sind in den nachfolgenden Abschnitten dargestellt.

Informationen zu den Ressourcen

Ressource dgrid-globus4.physik.uni-wuppertal.de

Auf einem HP Blade System mit 64 Blades zu jeweils zwei XEON 5355 2,66 GHz, mit jeweils vier Cores und 16GB Hauptspeicher je Blade (insgesamt 512 Cores, je Core 2 GB Hauptspeicher) wird die gesamte Hardware für das D-Grid bereitgestellt. Die Installation und Konfiguration des Systems wurde basierend auf der D-Grid Anleitung zur Referenzinstallation realisiert. Als Batch System kommt Torque in der Version 2.16 mit Maui in der Version 3.26p_19 zum Einsatz. Der Interconnect zwischen den Knoten erfolgt über Gigabit-Ethernet. Der Zugang zu den Compute Ressourcen erfolgt über die gLite, Globus Toolkit 4 und UNICORE 5 Frontends

  • grid-ce.physik.uni-wuppertal.de (gLite 3.1)

  • dgrid-globus4.physik.uni-wuppertal.de (Globus Toolkit 4.0.5)

  • dgrid-unicore.physik.uni-wuppertal.de (UNICORE 5)

Ansprechpartner: Dr. Torsten Harenberg , Dr. Joachim Schultes , Dipl.-Ing. Marcel Schrörs

Ressource dgrid-store1.physik.uni-wuppertal.de

Im Rahmen der Sonderinvestitionen wird an der Universität Wuppertal eine dCache SRM Instanz betrieben, die eine Netto-Kapazität von 156 TByte besitzt. Der Speicher ist auf 24 dCache Pools aufgeteilt, wobei die Zuteilung von weiterem Speicher zu den Virtuellen Organisationen auf Anfrage erfolgen kann.
Informationen zu dem dCache Host:

  • Hostname: dgrid-store1.physik.uni-wuppertal.de

  • dCache Version: 1.8.0p15

  • Verfügbarer Gesamtspeicher: 156 TB

  • Zugriffsprotokolle: srm, srmv2, dcap, gsidcap, gsiftp

Ansprechpartner: Dr. Torsten Harenberg , Dr. Joachim Schultes , Dipl.-Ing. Marcel Schrörs